Frühlingswanderungen in Österreich

Herrliche Frühlingswanderungen in Österreich

Ach wie ist das jedes Mal schön, wenn in den Tälern der Schnee gerade weg ist und alles wieder schön grün wird – Zeit für die erste Frühlingswanderung. Wenn die Tage wieder länger werden, warten wir alle auf das erste Grün des Frühlings und viele wärmende Sonnenstrahlen. Willst du auch zu deiner ersten Frühlingswanderung starten? Vom Schnee des Winters ist in den Tälern nicht mehr viel zu sehen, nur die hohen Bergspitzen leuchten noch weiß in der Frühlingssonne. Da packt einen nach den Wintererlebnissen beim Skifahren, Rodeln oder Schneeschuhwandern, wieder die Lust in die Berge zu gehen. Doch das ist im Frühling nicht immer ganz einfach. Es stellen sich viele Fragen, bevor du eine Wanderung starten kannst. Damit du schöne Wanderungen im Frühling machen kannst, haben wir euch ein paar schöne Touren im Frühling herausgesucht! 😊

Wandern im Frühling ins Halltal

Eine herrliche Frühlingswanderung führt dich bei Hall in Tirol ins Halltal. Sonnig und unterhalb der markanten Gipfel des Karwendels wanderst du entweder über die Mautstraße oder über den schmalen „Fluchtsteig“ bis nach St. Magdalena. Hier steht nicht nur ein Gasthaus (Öffnungszeiten und Bewirtschaftung derzeit leider nicht klar), sondern auch eine kleine Kirche. Hier war früher sogar mal ein Nonnenkloster.

Das Schöne an der Wanderung ist, dass du eigentlich keinen Lärm hörst. Du wanderst abseits von den Verkehrsstraßen und auch der Autolärm aus dem Inntal dringt nicht in das Tal. Außerdem gibt es hier im Frühling oft Bärlauch zu finden (Bitte nicht mit den Maiglöckchenblättern verwechseln. Zur Unterscheidung: wenn du die Blätter zwischen den Fingern verreibst, riecht es leicht nach Knoblauch). Das gibt es sonst im Karwendel kaum. Auch viele Schlüsselblumen und Krokusse wachsen auf den Wiesen rund um St. Magdalena.

Frühlingswanderungen in den Nockbergen am Millstätter See

Eine wirklich wunderbare Gegend um in den Frühling zu Wandern, ist der Millstätter See. Je nach Wetter und Schneelage wanderst du entweder in der Nähe des Sees oder oben auf den südlich gelegenen Almen der Nockberge. Schöne Wandermöglichkeiten findest du am Seeufer. Zwar ist das Nordufer die sonnigere Seite, aber hier führt der Seeuferweg überwiegend an der Straße entlang. Das Südufer bekommt gerade am Nachmittag auch einige Sonnenstrahlen ab und dort wanderst du durch herrlichen Mischwald, teilweise direkt am Wasser. Am sogenannten Slow-Trail, gibt es Hängematten am See und Infotafeln.

Oberhalb des Nordufers kannst du an einem Panoramaweg wandern. Dieser führt dich zu herrlichen Aussichtspunkten, inkl. einer tollen Aussichtsplattform und zum idyllischen Zwergsee. Auch der Schluchtweg in Millstatt ist schon im frühen Frühjahr möglich. Die ersten Leberblümchen strecken ihre Köpfe hervor, wenn du am Bach zu den Wasserfällen wanderst.

Frühlingswanderung im Rax- Semmeringgebiet

Bei herrlichem Wetter von Schottwien zum Bahnhof Klamm/Schottwien, zur Klammerkapelle und Eichberg, zurück nach Schottwien über Weinweg. Hier gibt’s herrlich frisches Grün und allerlei Frühlingsblumen am Wegesrand!

Dalfazalm

Eine Wanderung die je nach Schneelage ab März/April schon möglich ist, führt dich zum Dalfazer Wasserall am Achensee. Der Weg liegt überwiegend in der Sonne. Auf dem einfachen breiten Wanderweg gehst du gemütlich etwa eine halbe bis eine Stunde, je nach Ausgangspunkt. Wenn du in Buchau beim „Atoll“ startest kannst du auch noch am Buchauer Wasserfall vorbei wandern. Beide Wasserfälle haben im Frühling aufgrund der Schneeschmelze besonders viel Wasser. Dadurch sind sie natürlich sehr beeindruckend. Beim Dalfazer Wasserfall stehen einige große Holzliegen bereit. Dort kannst du eine schöne Pause einlegen und die Kraft des Wasser in aller Ruhe genießen.

Wenn es dann etwas später im Frühling ist, etwa ab Mai, kannst du weiter wandern zur Dalfazalm. Der ganze Hang vom Wasserfall bis zur Alm liegt dann in der Sonne. Im Hochsommer ist es oft zu heiß zum Wandern hier, doch im Frühling wanderst du so perfekt auf die Alm. Auf den Wiesen blühen zahlreiche Blumen und oben erwartet dich eine fantastische Aussicht über den Achensee und das Karwendelgebirge! Außerdem gibt es auf der Dalfazalm einen sensationellen guten Kaiserschmarrn!

Wandern im Frühling am Weissensee

Am See zu Wandern ist im Frühling besonders schön. Das Wasser wirft die Sonnenstrahlen zurück und wir haben gleich ein Gefühl von Sommer. Schöne Wanderungen am Seeufer kannst du am Weissensee in Kärnten machen. Eine einfache Wanderung führt dich am Seepromenadenweg entlang. Dieser Weg ist so breit, dass du ihn auch mit dem Kinderwagen machen kannst. Im Frühling blühen hier die Wiesen und die Obstbäume. Die Sonne wärmt schon kräftig und für Kinder gibt es auch noch kleine Rätselstationen über den See. Auf der anderen Seeseite im Wald findest du auch noch einen Kindererlebnisweg, mit Klanghölzern, Brücken und Rutschen.

Eine weitere tolle Möglichkeit am Weissensee entlang zu Wandern, ist vom Ronacherfels am sonnigen Nordufer entlang bis zum Dolomitenblick. Zurück fährst du mit dem Schiff. Dieser Weg ist etwas anspruchsvoller, aber einfach wunderbar. Du wanderst oft direkt am Wasser oder im Wald darüber. Herrliche Ausblicke und die Ruhe am See (keine Autos!!) machen die Tour perfekt.

Wir wünschen euch viel Spaß bei euren ersten Frühlingswanderungen! 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.