Schöne Frühlingswanderungen

Frühlingswanderungen in Österreich – Teil 2

Der Frühling ist nun komplett da & das freut uns ganz besonders! 😊 Denn wo kann man seinen Vitamin-D-Speicher besser auffüllen, als auf ein paar leichten Bergtouren? Wir haben heute ein paar schöne Wanderungen mit Springfeeling-Garantie! 😊

Aussichtsreiche Frühlingswanderungen in Seefeld

Eine herrliche Frühlingswanderung führt dich (je nach Schneelage) ab etwa April zum Brunschkopf. Dieser wunderbare Gipfel liegt nicht allzu hoch, hat aber eine große Aussichtsplattform. Von dieser hast du einen wunderbaren Blick über die Hochmoorlandschaft und das Karwendel. Wenn du nicht direkt zurückwanderst, sondern über die Möserer Höhe weiter gehst, kommst du schließlich auch zum Wildmoossee. Einem echten Naturjuwel!

Eine weitere schöne Wanderung im Frühling geht von Leutasch bei Seefeld auf den Kurblhang hinauf. Dieser sonnige Wanderweg bringt dich ebenfalls wieder zu einer Aussichtsplattform. Dieses Mal siehst du über Leutasch zum Wettersteingebirge hinüber. Die Wanderung dauert hinauf ca. nur eine halbe bis dreiviertel Stunde, lohnt sich aber sehr!

Frühlingswandern mit der Achensee-Schifffahrt

Mit dem Frühling startet die Achenseeschiffahrt wieder ihren Betrieb. Mit dem Schiff fährst du am Achensee in den Frühling. Auf dem Wasser unterwegs sein, das Glitzern der Sonne auf dem See genießen, das traumhafte Panorama der Berge bestaunen und den ganzen Tag zu den schönsten Ecken am Achensee fahren. Hört sich gut an, oder? Wir haben unseren Frühlingsausflug mit dem Schiff auf jeden Fall sehr genossen. Verbunden haben wir das Ganze mit einer besonders schönen Wanderung, die ich im Frühling sehr schön finde. Von Pertisau zur Gaisalm. Dann komme ich mir vor, als wäre ich am Meer unterwegs und fühle mich wie im Urlaub.

Die Frühlingswanderung führt dich über den herrlichen Gaisalmsteig. Dieser geht fast immer etwas oberhalb des Wassers entlang. Etwas Trittsicherheit ist auf diesem Weg gefragt, aber zu schwierig ist es nicht. Im Frühling ist auf diesem Weg wesentlich weniger los, als im Hochsommer. So kannst du die Wanderung mehr genießen. Wenn du gerne länger wanderst, geht es von der Gaisalm weiter bis nach Achenkirch (Achtung viele Stufen!). Zurück kommst du dann mit dem Schiff, entweder von der Alm oder eben von Achenkirch. Mit dem Hop-on/Hop-Off-Ticket kannst du übrigens den ganzen Tag auf dem See unterwegs sein und zwischendurch an jeder Haltestelle aussteigen.

Frühlingswanderung durch die Almbachklamm

Ab Anfang Mai sind auch viele Klammen nach den Wintersperren wieder offen. So auch die Almbachklamm bei Berchtesgaden. Dieser wunderschöne Klamm zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Gegend. Kein Wunder, ist sie doch auch wirklich sehenswert und eine der längsten Klammen in Bayern. Der Wanderweg führt dich 3 Kilometer in die Klamm hinein. Dann heißt es für dich entweder durch die Klamm zurück oder du gehst einen der Rundwege.

Im Frühling ist aufgrund der Schneeschmelze besonders viel Wasser in der Klamm. Das macht deinen Besuch natürlich sehr beeindruckend, wenn über die zahlreichen kleinen und großen Wasserfälle der Bach stark rauscht und sprudelt. Im Frühjahr ist der Besucherandrang auch etwas moderater, als in der Hochsaison in den Sommermonaten.

Wandern im Frühling zum Lehnberghaus

Ab Mai ist auch das Lehnberghaus wieder geöffnet. Die leichte Frühlingswanderung bringt dich vom Mieminger Plateau in einer guten Stunde zum Lehnberghaus. Schön sonnig wanderst du erst auf der Forststraße, später am Bach entlang bis zur Hütte. Wenn du mit dem Kinderwagen oder dem Mountainbike unterwegs bist, kannst du auch auf der Forststraße bleiben. Der Weg am Bach ist landschaftlich sehr schön. Kurz unterhalb der Hütte öffnet sich schließlich der Blick und du hast eine fantastische Sicht auf die Berggipfel hinter dem Lehnberghaus.

Am Lehnberghaus angekommen, kannst du gemütlich einkehren. Dabei sitzt du entweder auf der schönen Terrasse mit herrlicher Aussicht oder in der gemütlichen Stube. Du kannst auf der Hütte auch übernachten und sie als Ausgangspunkt für weitere Touren nutzen. Im Frühling musst du natürlich schauen, welche Wanderungen weiter hinauf schon möglich sind.

Frühling in der Wolfsklamm

Ab 1. Mai öffnet auch die idyllische Wolfsklamm wieder ihr Tore für Besucher. Am Wegrand blühen Leberblümchen und manchmal auch schon die Maiglöckchen. In der feuchten Luft duftet es nach Frühling. Und natürlich hast du auch hier im Frühling wieder besonders viel Wasser, welches aus den Bergen ins Tal rauscht. Die vielen türkisfarbenen Gumpen und die Wasserfälle glitzern im Sonnenlicht. Vielen Stufen bringen dich in etwa einer Stunde an Ende der Klamm. Hier kannst du zum Beispiel am Bach oberhalb der kleinen Staumauer eine schöne Pause machen.

Du kannst aber auch weiter hinauf bis zum Kloster St. Georgenberg wandern. Mächtig thront es über den Felsen und schon der Zugang über die alte überdachte Holzbrücke ist ein Erlebnis. Zu sehen gibt es die Wallfahrtskirche und im Gasthof kannst du einkehren. Ein schöner Tipp zum Essen und gemütlich Sitzen ist aber auch der Gasthof Marschall wieder unten in Stans. Im windgeschützten Gastgarten oder in den gemütlichen Stuben gibt es alles was das Wanderherz nach einer Tour begehrt.

Wir wünschen viel Spaß beim Wandern im Frühling! 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.