Warum man viel öfter Wandern sollte

Warum man viel öfter Wandern sollte

Gründe fürs Wandern

Abgesehen von einer gesunden und nahrhaften Ernährung ist Training in der Nebensaison ein guter Weg, um die Gesundheit des Körpers zu erhalten. Wandern ist eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun. Das Tolle daran ist, dass es kostengünstig ist und zahlreiche gesundheitliche Vorteile hat. Aus diesem Grund haben wir noch ein paar weitere Benefits für dich zusammengestellt, warum Wandern gut für dich ist und dir dabei helfen wird, diesen Frühling und Sommer das Haus zu verlassen! 😊

Wandern hebt deine Stimmung

Nach einer Wanderung wirst du feststellen, dass sich deine Stimmung drastisch verbessern wird. Selbst wenn du nur einen schlechten Tag hast, wird eine Wanderung im Freien deine Stimmung heben. Denn beim Wandern produziert der Körper Endorphine, die bei der Bekämpfung von Stimmungsschwankungen, Depressionen und Angstzuständen helfen.

Wandern verbessert deine Balance

Die meisten Jugendlichen wissen nicht, wie wichtig es ist, ihr Gleichgewicht zu entwickeln. Das Gleichgewicht wird mit zunehmendem Alter schlechter und ältere Menschen leiden häufig unter Gleichgewichtsstörungen. Wenn du mit dem Wandern noch nicht vertraut bist, wirst du feststellen, dass du häufig stolperst und Schwierigkeiten haben wirst, auf den felsigen Pfaden zu balancieren. Aber mit der Zeit wirst du den Dreh raus bekommen und mit der Finesse und dem Gleichgewicht eines Balletttänzers auf unebenem Boden navigieren.

Wandern erhöht deine Lebenserwartung

Während manche Leute auf der Suche nach dem Elixier der Jugend sind, hast du das Glück, es beim Wandern bereits gefunden zu haben. In der Tat ist einer der Vorteile des Wanderns, dass es hilft, die Lebenserwartung um ein paar Jahre zu erhöhen. Wie cool ist das?

Wandern hilft dir, die Natur zu schätzen

Wandern wird in bergigen und hügeligen Regionen durchgeführt, in denen du garantiert eine großartige Aussicht hast oder auch in Wäldern, in denen die Luft frisch und sauber ist. Wir sind uns sicher, dass du nach einigen Wanderunen von der Schönheit der Erde abhängig sein wirst, denn du wirst Dinge entdecken, die du sonst nie gesehen hättest. Falken, die in den Himmel gleiten, Eichhörnchen, die auf ihrem Weg an dir vorbeihuschen, sowie tiefe und dicke Baumwurzeln, die Geschichten erzählen. Je mehr Zeit du auf diesen Wegen verbringst, desto mehr lernst du, die Natur zu schätzen.

Wandern senkt das Krebrisiko

Durch Wandern kannst du das Risiko verringern, bestimmte Krebsarten zu entwickeln, darunter Lungen-, Blut-, Dickdarm-, Blasen-, Rektum-, Hals-, Kopf-, Nieren- und Brustkrebs. Darüber hinaus kann körperliche Aktivität dazu beitragen, die Lebensqualität zu verbessern.

Wandern lindert Schlaflosigkeit

Wenn du Nachts Probleme beim Schlafen hast, solltest du, anstatt ein paar Schlaftabletten zu nehmen,  wandern gehen und es zu einer regelmäßigen Aktivität machen. Wandern hilft, schneller einzuschlafen und sich beim Aufwachen erfrischt zu fühlen. Dies wird erreicht, indem du deinen Stress reduzierst, der die häufigste Ursache für Schlaflosigkeit ist. Sobald der Stress nicht mehr im Bild ist, wirst du ohne Probleme einschlafen können.

Wandern fördert Kreativität

Ein weiterer Vorteil des Wanderns ist, dass es deine Kreativität verbessert. Es hilft, den vom Gehirn abgeleiteten neurotropen Teil zu stimulieren, der wiederum das Wachstum neuer Gehirnzellen im Hippocampus stimuliert, der mit dem Langzeitgedächtnis verbunden ist. Mit den neuen Gehirnzellen und der verbesserten Überlebenszellrate kann Wandern also dazu beitragen, deine Vorstellungskraft und Kreativität zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.