Unterwegs am Slow Trail Mirnock

Fotocredit Headerbild: Millstätter See Tourismus

Unterwegs am winterlichen Slow Trail Mirnock

Winterwandern rund um den Millstättersee ist die wahrscheinlich schönste Art, die malerische Winterlandschaft in Kärnten zu “begehen”. Auf großem Fuß und mit leisen Sohlen durch die prächtige Winterlandschaft wandern. Der Schnee knirscht unter den Stiefeln, jeder Atemzug hängt wie eine Wolke noch lange in der Luft. Den Winter am Millstätter See auf besonderen Wegen entdecken…

Fotocredit: Millstätter See Tourismus

Slow Motion am Fuße des Weltenberges Mirnock

Diese Waldwanderung an den Hängen des Mirnocks bietet euch eine atemraubende Aussicht und besonders schönen Stimmungen bei Sonnenuntergang!

Unverwechselbar erhebt sich der Mirnock mit seiner sanften Gipfelkuppe am Ostufer des Millstätter Sees. Als Kraftplatz bekannt und sagenumwoben, werden die Wiesen an seinen Hängen von den Mirnockbauern landwirtschaftlich bewirtschaftet. Der Slow Trail Mirnock führt vom Alpengasthof Bergfried durch dichten, manchmal steileren Wald. Aussichtsplätze geben atemraubende Ausblicke auf den Millstätter See und seine umgebende Bergwelt frei. Besonders bei Sonnenuntergang zieht es viele Menschen hierher, um das Naturschauspiel zu beobachten. Am Slow Trail Mirnock werden die Sage des Mirnock-Riesen und die Geschichte der Mirnockbauern erzählt sowie die wohltuende Wirkung des Waldes erlebbar gemacht. Infotafeln dazu befinden sich am Ausgangspunkt des Slow Trails, beim Aussichtspunkt bei der Bergfried-Hütte und im Wald beim Abstieg zurück zum Alpengasthof Bergfried.

Der Ausflug auf dem 2,6 km langen Weg am sagenumwobenen Weltenberg Mirnock ist im Winter, wenn der Schnee eine magische Stimmung zaubert, noch eindrucksvoller. Bei ausreichender Schneelage wird die Strecke bis zur Bergfried-Hütte präpariert und verwandelt sich in eine Naturrodelbahn. Schlitten und Schneeschuhe sind beim Alpengasthof Bergfried erhältlich.

Anfahrt

Mit dem Auto über Döbriach am Millstätter See in Richtung Glanz bis zum Alpengasthof Bergfried in Gschriet.

Parken

Direkt beim Alpengasthof Bergfried.

Fotocredit: Millstätter See Tourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.